„So geht Hydraulik!“ – Ilse Aigner besucht den Stand von VDMA-Vizepräsident Karl Haeusgen

26.04.2017
26.04.2017

Vom Kleinwagen bis zur größten Hängebrücke der Welt: Hydraulik bewegt das Leben der Menschen.

In Traktoren oder Baumaschinen ebenso wie in Windturbinen oder Müllfahrzeugen sorgen Hydraulikkomponenten für reibungsloses Arbeiten und effiziente Aufgabenerfüllung. Wie Hydraulik ganz praktisch funktioniert und wie modernste Hydrauliklösungen aussehen, erfuhr Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner auf der Hannover Messe am Stand des Münchner Unternehmens HAWE SE.

Inhaber und VDMA-Vizepräsident Karl Haeusgen berichtete der Ministerin nicht nur über die aktuelle Marktlage seines Unternehmens „mit einem richtig guten ersten Quartal“, er beschrieb auch, wie sich mit chinesischen Partnern gut zusammenarbeiten lässt, welche Bedeutung Industrie 4.0 in der Hydraulik hat (und umgekehrt) und welch gewaltige Lasten die HAWE-Technologie schon gehoben hat – unter anderem beim Bau der größten Hängebrücke der Welt in Südfrankreich.    

Kontakt

Holger Paul
+49 69 6603 1922

E-mail schreiben

id:65351

Bildquelle: VDMA